Online Blog

Chinesische Zahlen lernen (Spickzettel Download)


Hier kannst du den Chinesisch Spickzettel für den Zahlenraum bis 10 kostenlos downloaden.

Die Strichabfolgen kannst Du Hier Downloaden.

Spickzettel hier Herunterladen!

Schritt 1. Link klicken.

Schritt 2. Rechtsklick „Bild sichern/speichern“


 

Chinesisch Schreiben (mit Spickzettel Download)


In China werden keine lateinischen Buchstaben benutzt, sondern Schriftzeichen. Diese sind nicht zwingend viel komplexer als die lateinischen, jedoch folgen sie einem anderem System. Daher gibt es einige Schreibregeln im Chinesischem.

Die Strichabfolgen kannst Du Hier Downloaden.

Spickzettel hier  Herunterladen!

Schritt 1. Link klicken.

Schritt 2. Rechtsklick „Bild sichern/speichern“

Zuerst möchte ich aber die Striche der Schriftzeichen erläutern, denn diese sind keinesfalls willkürlich. Sie folgen vielmehr einem Schema. Es existieren rund 39 verschiedene Striche. Doch diese 8 sind die häufigsten.

Striche Wikipedia commons
Urheber: https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Yug

1. Diǎn (Punkt)

 

 

Dieser Strich ist eher ein Punkt er wird von Oben nach Unten geschrieben.

2. Héng (Waagerechter Strich)

  Dieser Strich schreibt sich von Rechts nach Links und ist gerade.

3. Shù (Senkrechter Strich)

 Dieser Strich ist Senkrecht und wird von Oben nach Unten geschrieben.

4. Piě (Gekrümmter Strich)

 Dieser Strich ist von rechts-oben nach links-unten zu schreiben.

5. Nà (Gekrümmter Strich)

 Dieser Strich ist ein gekrümmter Strich, er wird von links-oben nach rechts-unten geschrieben.

6. Tí (Schräger Strich)

 Dieser Strich ist ein schräger Strich der von links-unten nach rechts-oben geschrieben wird.

7. Gōu (Haken)

 Dieser Strich ist ein Haken, oft am Ende eines Schriftzeichens.

8. Zhé (Winkel)

 Dieser Strich gleicht einem Winkel. Er wird in einem Rutsch geschrieben ohne den Stift abzusetzen.

 

Nun sind hier die Strichabfolgen im Einzelnen. Dieses Dokument kannst Du auch hier Herunterladen.

 

Die zehn wichtigsten Sätze und Wörter auf Chinesisch


In China sprechen die wenigsten Englisch, doch selbst wenn sie es tun, ist es meist sehr schlecht und schwerverständlich. Dementsprechend wichtig ist es ein gewisses chinesisches Grundvokabular mitzubringen. Deshalb habe ich für Dich die zehn wichtigsten Sätze und Wörter auf Chinesisch.

1. nĭ hăo (你好)

Nĭ hăo ist wohl die geläufigste chinesische Grußformel. Wie man im deutschen „Hallo“ sagt, sagt man im chinesischem nĭ hăo. Diese kann zu allen möglichen Anlässen verwenden. Die höfliche weiße von nĭ hăo ist nĭn hăo (您好).

2.wŏ bù shuō zhōngwén (我不说中文)

Dieser Satz ist wichtig für alle die Chinesisch lernen und es sich vielleicht nicht trauen in der Öffentlichkeit zu sprechen, da sie sich noch zu unsicher fühlen. Wŏ bù shuō zhōngwén bedeutet nämlich „ich spreche kein Chinesisch„. Im Regelfall sprechen Chinesen Touristen nicht einfach so auf Chinesisch an, sollten sie es trotzdem tun weißt du was Du nun antworten musst.

3. duōshăo qián? (多少?)

In China gibt es sehr viele Märkte auf denen man Klamotten, Obst, Gemüse und auch Elektronik kaufen kann. Deshalb ist es wichtig nach dem Preis fragen zu können. Denn duōshăo qián heißt wörtlich genommen, „wie viel Geld„.

Ein Tempel am Abend

4. fù qián ()

Wenn Ihr in einem Restaurant in China essen geht, dann sagt ihr fù qián, das heißt „Zahlen bitte„! Damit gebt ihr der Bedienung im Restaurant das Zeichen dass ihr bezahlen wollt. Meist kommt jemand an den Tisch. Doch auch in China gibt es viele Systemgastronomien, wo man zum Zahlen selber an die Theke gehen muss.

5. wŏ bù yào (我不要)

Viele chinesische Händler versuchen Touristen ihre Ware aufzuzwingen, dann kommt man sich machmal ziemlich hilflos vor. Wenn also jemand euch was unter die Nase hält, das ihr kaufen sollt, dann sagt: wŏ bù yào, das heißt „ich will nicht“ oder „ich habe kein Interesse„.

6. duì buqĭ (对不起)

Dieses Wort gehört in jedes Reisevokabular eines Reisenden. Dieses Wort heißt „Entschuldigung“ und kann wie im Deutschen für verschiedene Situationen benutzt werden.

7. xièxie (谢谢)

Ebenso wichtig ist xièxie das bedeutet „danke“. Man kann das auch mit dem 5. Satz kombinieren um höflicher zu sein. Der würde dann wŏ bù yào xièxie lauten.

8.wŏ è le (我饿了)

Grade die chinesische Küche ist sehr vielfältig. So kommt es das ein oder andere Mal vor dass man einen ziemlichen Hunger bekommt. Dann sagt ihr wŏ è le, das heißt „ich habe Hunger„.

9. hăochī (好吃)

Wenn euch das Essen schmeckt, dann sagt ihr einfach hăochī, dieses Wort bedeutet „lecker„.

10hăode (好的)

Das letzte Wort ist hăode, dieses Wort bedeutet „Okay“ oder „ist gut„. Das könnt ihr sagen, wenn ihr etwas zustimmen wollt. Zum Beispiel wenn du den Händler nach dem Preis gefragt hast (3.Satz) und er 5 Yuan sagt und euch der Preis gefällt, dann sagt ihr hăode.

 

Das waren die zehn wichtigsten Sätze und Wörter auf Chinesisch, wenn ihr das nächste mal die Möglichkeit habt mit jemanden auf Chinesisch zu sprechen, dann probiert es doch einfach aus! Diese Sätze und Wörter sind auf jeden Fall Gold wert.

 

Wie alt sind die chinesischen Schriftzeichen?


Das chinesische Schriftsystem ist einer der bekanntesten. Das System umfasst viele verschiedene Schriftzeichen und hat eine lange Tradition, doch wie lange?  Die ältesten Schriftzeichen wurden im Jahre 1899 in Anyang gefunden, diese waren in einem Schulterblattknochen eines Rindviehs eingraviert. Die Knochen waren zum damaligen Zeitpunkt bereits 2900 Jahre alt. Somit gehört das chinesische Schriftsystem zu den ältesten dieser Erde. um 1000 v.Chr. waren bereits 5.000 verschiedene Schriftzeichen geläufig, heute sind es bereits circa 87.000. Mit einer 3000 Jahre alten Schrifttradition ist das chinesische Schriftsystem das älteste mit einer ununterbrochenen Tradition. Die chinesische Schrift wurde zum Träger der chinesischen Kultur und war Grundlage für die japanischen und koreanischen Schriftsysteme, ebenso trug es zur Bildung von Chu nom bei, einer vietnamesischen Schrift bei.

Zu Entstehung der japanischen Schrift gibt es in China eine ironische Legende:

Vor einigen hunderten Jahren kamen japanische Mönche nach China, das war während der Tang Dynastie. Ihr Kaiser sandte sie nach China aus, um die chinesische Kultur zu erlernen um Sie setzten mit dem Boot nach China über. Sie lernten dort die Schrift und Sprache und nahmen die Mode der Chinesen auf. Die berühmten Kimonos der Japaner stammen ursprünglich aus der Tang-Dynastie. Als sie eines Tages China wieder verließen um ihrem Kaiser zu berichten. Auf dem Heimweg auf die Insel Japan, gerieten sie in einen fürchterlichen Sturm und die Tinte aus dem Papier wurde teilweise herausgewaschen. Als sie am kaiserlich-japanischen Hof angelangten. Präsentierten sie stolz ihre Aufzeichnungen und Mitbringsel aus China. Da die Tinte vom Papier nur noch schwach zu erkennen war, übernahmen sie das, was noch zu erkennen war.

Die Chinesen machen manchmal lustig über die japanischen Schriftsysteme Hiragana und Katagana, da diese aussehen wie halbgeschriebene chinesische Schriftzeichen.

Japansische Schriftzeichen

Die Entwicklung der chinesischen Schrift vom Abbild zur vereinfachten Form ist ebenso sehr interessant. So wurde aus einem Zeichen, das ähnlich einer Zeichnung aus der Steinzeit war, nach und nach zu einem vereinfachtem Symbol (Schriftzeichen) umgeformt.

(Wikimedia CC)

 

 

Warum man Chinesisch Online lernen sollte


Chinesische Reisfelder im Süden des Landes.
Chinesische Reisfelder im Süden des Landes.

Chinesisch Online lernen geht das? Ja geht es! Es ist sogar viel effektiver als auf die herkömmliche Art mit Büchern. Ich sage nicht, dass es mit Büchern nicht effektiv ist, aber mithilfe eines Buches wird man nie so gut lernen wie man es mit einem Menschen könnte.

Chinesisch mit einem Online Videokurs lernen

Ich erkläre Dir jetzt warum ich es für sinnvoll halte, Chinesisch mit einem Videokurs zu lernen. Chinesisch ist nicht eine einfache, selbsterklärende Sprache wie Englisch oder Französisch. Es gibt ein anderes Schriftsystem mit mehreren tausenden Schriftzeichen, ein anderes Zahlensystem und viele verschiedene Aussprachen. Das sind alles Gründe warum man Chinesisch in einem Videokurs oder auf einer chinesischen Schule lernen sollte.

Doch gerade chinesische Schulen in Deutschland sind teuer und unflexibel. Diese sind meist am Wochenende und für Erwachsene und Heranwachsende schwer zugänglich. Meist lernen Erwachsene Menschen an Instituten oder mit privaten Lehrern Chinesisch, was meist sehr kostspielig ist. Es ist jedoch unverzichtbar, dass man jemanden hat, der einem die Aussprache beibringt, denn diese ist im Chinesischem sehr wichtig. So bedeutet plötzlich ein Wort was ganz anderes und kann dem Gegenüber beleidigend sein, nur weil man falsch ausgesprochen hat.

In dem Videokurs, kann man die Aussprache sehr gut lernen. Falls man ewtas wiederholen möchte, kann man das Video immer wieder zurückspulen und das sooft wie man will. Das geht in dem herkömmlichen Frontalunterricht der Institute und Schulen nicht. Ebenso sind Videokurse nicht so kostenintensiv und können separat gekauft werden. Das ist gerade wertvoll, wenn man schon ein wenig Fortgeschrittener ist oder gewisse Vorkenntnisse besitzt. Sie sind komplett flexibel mit ihrem Zeitmanagement und können theoretisch von überall auf die Inhalte zugreifen. Neben den Lernvideos im Videokurs können auch noch mitgelieferte Inhalte wie Lernzettel und Vokabeltrainer bearbeitet werden. Zusätzlich werden noch MP3 Dateien zur Verfügung gestellt um auch mit Kopfhörern im Bus oder Zuhause nochmal die korrekte Aussprache zu üben.

 

Warum ist es sinnvoll Chinesisch zu lernen?


Im nachfolgendem möchte ich dir erklären warum Du Chinesisch lernen solltest. Es gibt viele Gründe warum man Mandarin lernen sollte, zu mal es eine sehr schöne Sprache ist die man lernen kann.

Mandarin oder Chinesisch?

Mandarin ist Chinesisch, oder doch andersherum? Es ist recht simple: Mandarin ist das Hochchinesisch und wird von mehr als 70% der Festlandchinesen gesprochen. Neben Mandarin gehören auch Kantonesisch, Wu, Xiang und Yue zu der Familie der sinitischen Sprachen. Heute soll es aber nur um Mandarin gehen.

1. Die meist gesprochene Sprache der Welt 

Chinesisch ist mit rund 955 Millionen Muttersprachlern die am meisten gesprochene Sprache der Welt, das entspricht rund 14,1% der gesamten Weltbevölkerung. Die Sprache wird in der Volksrepublik China, Republik China (Taiwan) und Singapore gesprochen.

2. Bevölkerungsreichste Land der Welt

China ist mit fast 1,4 Milliarden Menschen das Land mit den meisten Einwohnern der Welt. Wer Chinesisch spricht kann theoretisch mit jedem fünften Menschen dieser Erde eine Konversation führen.

3. Steigende Wirtschaftsmacht China

In wenigen Jahren wird sie die wichtigste Sprache der Welt sein. Das rasante Wirtschaftswachstum wird dazu beitragen, dass in wenigen Jahren China die Vereinigten Staaten als Wirtschaftsmacht ablösen wird, dem sind sich Experten sicher.

4. Chinesisch als Karrierechance

Neben Englisch und Französisch ist auch Chinesisch in vielen großen deutschen Unternehmen gefragt, Arbeitnehmer mit Chinesisch Kenntnissen werden gern genommen. Da viele Chinesische Kunden in Deutschland aus Qualitätsgründen kaufen, ist Chinesisch unverzichtbar geworden. Einige Unternehmen wie WMF zum Beispiel stellen auch zur Reisesaison der Chinesen, Personal mit Chinesisch Kenntnissen ein. Somit könntest Du beim nächsten Bewerbungsgespräch sicher gut punkten!

Ich habe dir jetzt gute Gründe genannt warum auch Du anfangen solltest Chinesisch zu lernen. Wirklich, es macht Spaß und ist nicht so schwer wie man Anfangs denkt. Nimm es jetzt selber in die Hand und fang noch Heute an.

Nur 26,99€ Klicke hier den Preis zu Überprüfen

[Gesamt: 6   Durchschnitt:  4.5/5]